Web agentur berlin CTA

Sind Sie Inhaber eines kleinen oder mittleren Unternehmens (KMU) in Berlin aus der gewerblichen Wirtschaft oder dem Handwerk? Möchten Sie Ihre Arbeits- und Geschäftsprozesse digitalisieren und von staatlichen Förderungen wie Go-Digital profitieren? Wir von der Digitalisierungsoffensive Berlin sind ein autorisiertes Beratungsunternehmen und unterstützen Sie bei der Antragstellung, um den formellen Aufwand für Sie zu minimieren.

Das Förderprogramm Go-Digital besteht aus drei Modulen: „Digitalisierte Geschäftsprozesse“, „Digitale Markterschließung“ und „IT-Sicherheit“. Es unterstützt Sie nicht nur bei der Einführung neuer Technologien zur Prozessoptimierung und Markterschließung, sondern finanziert auch Maßnahmen zum Schutz sensibler Daten.

go-digital - Digitalisierungsoffensive für KMU in Berlin

Digitale Markterschließung für KMU – das staatliche Förderprogramm Go-Digital

Die Digitalisierung ist ein weltweiter technologischer Umwälzungsprozess von enormer wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Bedeutung. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen in Industrie und Gewerbe stellt die digitale Markterschließung eine große Herausforderung dar. Das Förderprogramm Go-Digital unterstützt den Mittelstand auf dem Weg ins digitale Zeitalter, indem es bis zu 50 % der Nettokosten übernimmt. Jetzt ist die Zeit für eine Digitalisierungsoffensive!

Die Herausforderungen der Zukunft annehmen

Go-Digital ist eine Initiative der Bundesregierung, speziell des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), die sich an die gewerbliche Wirtschaft und das Handwerk richtet. Mit autorisierten Beratungsunternehmen wie der Digitalisierungsoffensive Berlin können KMU Fördermittel beantragen und nutzen. Die Förderung umfasst unter anderem die Entwicklung einer Firmenwebsite, Marktanalysen, die Konzeption und Auswertung von virtuellen Werbekampagnen sowie weitere Maßnahmen des Onlinemarketings.

Staatliche Förderung – Voraussetzungen

Um staatlicher Fördergelder in Anspruch nehmen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Ihr Unternehmen hat seinen Sitz in Deutschland.
  • Der Jahresumsatz beträgt weniger als 20 Mio. Euro.
  • Es sind weniger als 100 Mitarbeiter beschäftigt.
  • Ihr Unternehmen fällt unter die De-minimis-Beihilfe-Regelung der EU.

Bei der Beantragung der Fördermittel übernimmt das beauftragte Beratungsunternehmen den formgerechten Antrag, sodass bürokratische Hürden keine Bedenken darstellen.

Warum Sie keinesfalls auf eine digitale Strategie verzichten sollten

Wenn Sie bereits seit längerer Zeit unternehmerisch aktiv sind, haben Sie sicher Erfahrungen mit verschiedenen Werbeformen gesammelt. Wenn Sie feststellen, dass Zeitungsinserate und gedruckte Flyer nicht mehr so effektiv sind wie früher, liegt das daran, dass sich die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe ins Internet verlagert hat. Reagieren Sie darauf mit einer digitalen Strategie, die neben einer eigenen Website auch soziale Netzwerke und Tools wie Google Analytics einbezieht. Erobern Sie Ihren festen Platz im Internet, um für potenzielle Kunden sichtbar zu bleiben. Nutzen Sie die digitalen Kompetenzen der vom BMWi autorisierten Beratungsunternehmen, um einen erfolgreichen Start in die digitale Zukunft zu ermöglichen.

Warum Sie jetzt handeln sollten

Die digitale Transformation schreitet voran, und die Konkurrenz schläft nicht. Wenn Sie noch keine moderne Unternehmenswebsite haben, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, aktiv zu werden. Nutzen Sie die staatliche Förderung, um Ihr Unternehmen zukunftsfähig zu machen und die Kosten für die Digitalisierung zu reduzieren. Die Digitalisierung bietet Ihnen völlig neue Geschäftsmodelle, intelligente Arbeits- und Produktionsprozesse sowie neue Kommunikationswege. Geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ebenfalls entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg. Lassen Sie sich von uns bei der Entwicklung einer tragfähigen digitalen Strategie unterstützen, damit Sie sich voll und ganz auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren können.

Kontaktieren Sie die Digitalisierungsoffensive Berlin noch heute!

Modul 1: Digitalisierte Geschäftsprozesse


  • Einführung von e-Business-Software-Lösungen für Gesamt- oder Teilprozesse des Unternehmens, einschließlich ihrer möglichst sicheren Abwicklung im Unternehmen oder zwischen Unternehmen und Kunden bzw. Geschäftspartnern.
  • Je nach Wissens-, Erfahrungs- und Umsetzungsstand innerhalb des Unternehmens sind bspw. folgende Beratungs- und Umsetzungsleistungen möglich: Versand- und Retourenmanagement, Logistik, Lagerhaltung, elektronische Zahlungsverfahren
  • Ziel: Arbeitsabläufe im Unternehmen möglichst durchgängig digitalisieren, sichere elektronische und mobile Prozesse etablieren

 

Modul 2: Digitale Markterschließung


  • Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie
  • Aufbau einer professionellen, rechtssicheren Internetpräsenz, gegebenenfalls eines eigenen Web-Shops
  • Nutzung externer Auktions-, Verkaufs- oder Dienstleistungsplattformen sowie Social-Media-Tools, Website-Monitoring und Content-Marketing
  • nachgeordnete Geschäftsprozesse eines Online-Shops, wie bspw. die Warenbereitstellung und Zahlungsverfahren
  • Ziel: Beratung zu den vielfältigen Aspekten eines professionellen Online-Marketings

 

Modul 3: IT-Sicherheit


  • Risiko- und Sicherheitsanalyse (Bewertung von Bedrohungen und möglichen Schwachstellen) der bestehenden oder neu geplanten betrieblichen IKT-Infrastruktur
  • Maßnahmen zur Initiierung/Optimierung von betrieblichen IT-Sicherheitsmanagementsystemen
  • Ziel: Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden sowie Minimierung von Risiken durch Cyberkriminalität; selbständiger Betrieb von grundlegenden erforderlichen IT-Sicherheitsmaßnahmen
    Im Hauptmodul sind bis zu 20 Beratertage förderfähig, einschließlich

  • bis zu vier Beratertage für eine Potenzialanalyse und Grobkonzeptionierung
  • bis zu sechs Beratertage für sachverständige Dritte in der Umsetzungsphase
  • sowie zwei Beratertage für IT-Sicherheit*

[* Sollte als Hauptmodul „Digitalisierte Geschäftsprozesse“ oder „Digitale Markterschließung“ gewählt werden, so sind zwingend zwei Beratertage für IT-Sicherheit (Förderkriterien nach Modul IT-Sicherheit) durchzuführen. Hierfür kann bei Bedarf ein sachverständiger Dritter einbezogen werden.]
Bei Bedarf kann eine zusätzliche Beratungsleistung in einem oder in beiden Nebenmodul(en) mit insgesamt bis zu 10 Beratertagen gefördert werden. Diese Zusatzberatung muss in der Vorhabenbeschreibung eingeplant und im Verwendungsnachweis nachgewiesen werden.

Im Falle einer Kombination von Hauptmodul und Nebenmodul(en) sind maximal 30 Beratertage förderfähig.

Digitalisierungsoffensive Berlin ist Ihr Partner zur Beantragung der Teilnahme an Go-Digital in Berlin.